Von der Zuneigung unter den Wölfen

…..

…..

*

Wolfsstunde

*

In der Stunde des Wolfes

Wenn im Tiefschlaf das

Ruhelose Gehirn

Archaisches Adrenalin

Durch die Adern schießt

Alte Gefahren erinnernd

Wölfe welche die Dörfer

Umkreisen

Ihre Choräle

Der selbstgewählten Einsamkeit in den

Mond heulend

Greife ich nach meiner

Durchgeladenen Flinte

Stelle mich an

Den Gartenzaun der

Mein dämmerndes Bewußtsein

Einhegt

Und nehme ins Visier

Die Sorgen Nöte die Unbill

Schwarz und weiß

Fauchen sie sich an

Unerbittlich

Schlagen sich die

Krallen in die Haut

Der bleiche Nachtmond wirft

Ihre Schatten bis an das Ende

Meines Horizonts und

Der Schlaf lacht mich aus

Tickende klickende Hülle Haut

Karussell ungebremst

*

Das nahende Dämmern

Des kommenden Tages gewährt

Gnade lindernde und die Wölfe

Trollen sich

Sie köteln ein paar wirre Traumbilder

Milder jedoch

Vor meine Tür

Ich erwache in ein

Warmes Grau hinein

Und schreibe heute von

Den Zwischentönen

Versöhnt bis zur nächsten Nacht

Wolfsstunde

*

(Konstanz / Februar 2022)

…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.