Vor den verhängten Spiegeln das Schneiden von Grimassen üben

…..

…..

*

We’ve got to fool the fools

We got to plan the plans

We got to rule the rules

We got to stand the stands

We got to fight the fight

We must fall the falls

We got to light the light

We got to call the calls

We must race the race

So we can face the face

We got to race the race

We must race the race

So we can face the face

Face the face

We got to face the face

(Pete Townsend)

*

10 Uhr Nachrichten. Tankgutscheine her oder hin. Habeck bettelt in Katar um unseren Stoff. Weil unser alter Dealer durchknallt. Magath will Hart Härter Hertha retten und ist positiv. Keine Masken mehr. Oder doch und warum dann? „Nicht die Impfpflicht ist eine Zumutung, sondern keine Impfpflicht ist die Zumutung!“ Das ruft die jüngste Abgeordnete wütend ins Hohe Haus. Die Virustoten hier zu Lande? Stand heute: 126420! Schreibe:

Einhundertsechsundzwanzigtausendvierhundertundzwanzig.

Die Toten in der Ukraine sind nicht zu zählen. Die Toten, welche unser durchgeknallter Lebensstil weltweit produziert, noch nicht mal hochzurechnen. Ach ja! Man kann den Frühling schon richtig spüren. Oh welch Erkenntnis! Ist auch in jeder Nachrichtensendung dieser Tage tatsächlich mehrere Zeilen wert. Und die Sehnsucht nach den Helden, dem Heldentum in diesen Tagen. Ich verstehe das tiefe Bedürfnis endlich das gesamtgesellschaftliche Hotel Mama verlassen zu wollen – nun ja, wer es sich halt leisten konnte, dort ein Zimmer bezogen zu haben – um wieder ein richtiger Mann zu werden. Zumindest auf dem Sofa und von Genosse Putin beheizt. Kein deutscher Mann zwischen 18 und 60 dürfte das Land verlassen! Gelle! Auch nicht zum Kite – Surfen? Oder einfach nur zum Shoppen in Dubai? Nein, mein Lieber. Ja, aber ich bin doch geboostert! Junge, da verwechselst Du leider etwas.

*

Man sollte weiterhin vorsichtig sein und halt ein bisserl langweilig bleiben. Held und Held ist leicht zu verwechseln. Deutschland und seine Ahnen haben, wenn, stets Angriffskriege geführt, nie Verteidigungskriege. Und schon gar nicht Freiheitskriege. Das haben andere für uns erledigt. Aber reden können wir. Das sollten wir tun. Und dann den vollen Rechnungsbetrag begleichen. Das Trinkgeld nicht vergessen. Und dann schweigen. Und wieder von vorne anfangen. Geduldig. Und die Brennpunkte und „Specials“ abschaffen. Ach, quatsch doch keine Opern. Wer spricht?

*

Kommt, reden wir zusammen
wer redet, ist nicht tot,
es züngeln doch die Flammen
schon sehr um unsere Not.

Kommt, sagen wir: die Blauen,
kommt, sagen wir: das Rot,
wir hören, lauschen, schauen
wer redet, ist nicht tot.

Allein in deiner Wüste,
in deinem Gobigraun –
du einsamst, keine Büste,
kein Zwiespruch, keine Fraun,

und schon so nah den Klippen,
du kennst dein schwaches Boot –
kommt, öffnet doch die Lippen,
wer redet, ist nicht tot.

(Gottfried Benn)

*

Und vor dem verhängten Spiegel Grimassen übend, frage ich mich, was ist denn nun ein Reden, was nur ein Quatschen?

…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.