Fearing Long John Silver!

Political World

We live in a political world

Love don’t have any place

We’re living in times

Where men commit crimes

And crime don’t have any face.

(…)

We live in a political world

Wisdom is thrown in jail

It rots in a cell

Is misguided as hell

Leaving no one to pick up a trail.

(…)

We live in a political world

Where courage is a thing of the past

Houses are haunted

Children unwanted

The next day could be your last.

(…)

(Bob Dylan)

…..

Nachdem inzwischen sogar Potin und Pulen anerkennen, daß es über dem Großen Teich einen gewählten Nachfolger von Psycho – Kid gibt, auch von mir ein kleiner Abschiedsgruß. Barack Obama beschreibt es in seinem Buch, welche Provokation seine Präsidentschaft für die einigen Vielen (aber doch Wenigeren, hihihi!) darstellte. Tausend Seiten oder so. Lemmy Kilmister hat es in seinem Sprech einst schöner und knapper auf den Punkt gebracht: „Amerika ist randvoll mit rassistischen Mamasöhnchen, die keinen mehr hochkriegen! Für die ist ein schwarzer Präsident, den die schicken weißen Mädchen vom Rodeo Drive gut finden, die größte Provokation der Welt!“ Conclusio? Soll er sich halt weiter lächerlich machen der Haarfärber, jedoch das Hauptproblem ist ein anderes: It’s the Wähler*Genderstern*mensch, not the President, Stupid! It’s not the devil or the demon, es ist immer noch die Übernahme eigener Verantwortung, die letztlich zählt. Funktioniert nicht immer, aber ab und an wäre das durchaus sinnvoll. Nicht nur im Interesse der Eisbären. Freue mich jetzt schon auf die Reaktion der oben beschimpften Klientel, wenn mal Kamala Harris den Laden rockt usw.

…..

Postscriptum: Das wäre 2016 gewiß eine fundiertere Wahl gewesen:

…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.