bagatelle einundzwanzig / nachtgebet

…..

…..

als die zahnbürste aus dem mund und

ich mein gesicht aus dem spiegel gezogen hatte

mich ins bett gelegt hatte

der schwindende tag mich fern hielt vom schlaf

das licht ließ ich brennen

und las nur einen satz

jeder weiß daß er weniger schlecht sein könnte als er von natur aus ist

das war der satz

dann las ich ihn mehrmals

wieder und nochmals den satz

sprach ich

andere nennen das

gebet

jeder weiß daß er weniger schlecht sein könnte als er von natur aus ist

jeder weiß

daß er weniger

schlecht sein

könnte als er ach ja

bagatellen erhaschen noch

im schlaf der vergangene tag

eilfertig schweigt

heute keine musik mehr

…..

(sommer 2014 / bearbeitet)

…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.