„Weltgewissen, du bist ein Fleck der Schande.“ (Volker Johannes Trieb)

…..

Martin Kippenberger / Krieg ist böse / 2 / Ausschnitt / Danke schön!

…..

Ah – oh!

*

Der fünfte Tag einer Kur soll ja besonders anstrengend sein. Vor allem wenn die Kur radikal abgebrochen wird. Es lebe der Rückfall!

*

Aber der noch: Interview mit der neuen Verteidigungsministerin Barbara Schöneberger: LASST UNS WIEDER MEHR LACHEN!

*

„Weia!“

„Wer spricht?“

„Ich, bester Ernst Albert!“

„Aha. Ausgeschlafen?“

„Geht so. Soll ich Sie wieder ablösen?“

„Freund Mahler, Du bist mir die Rettung.“

„Ich habe auch schon was mitgebracht.“

„Was denn?“

„Ein Poem!“

„Dann mal her damit!“

…..

Von Spiegelfechtereien auf Sachbuchebene

*

Du darfst nicht alles glauben, was Du denkst

Wenn Ihr wüsstet

Das Maß ist voll

Liebe in den Zeiten des Hasses

Alles, was wir nicht erinnern

Nationale Interessen

Jeder soll von da, wo er ist, einen Schritt näherkommen

Wer schweigt, stimmt zu

Was Politiker nicht sagen

Putins Netz

Die Heldin reist

Meine Schwester

Alt werde ich später

Dark Rome

Pfoten vom Tisch

… und nie kann ich vergessen

Bevor es zu spät ist

Wer älter wird, braucht Spaß am Leben

Alles muß raus

Anfänge

(Mahler und Ensemble / Ende März 2022)

*

„Nicht schlecht. Hast Du das im Winterschlaf geträumt?“

„Nee. Geklaut. Konkrete Poesie!“

„Bitte um eine Erklärung!“

„Ich stand vor dem Spiegel wie Sie. Das sind die Titel der Sachbuchliste von letzter Woche. Unveränderte Reihenfolge!“

„Du bist ein Fuchs!“

„Verzeihung, Ehrenwerter Ernst Albert! Seit wann duzen wir uns? Hinweg, oh mürber Zeitgeist!“

„Das tut mir leid. Übernehmen Sie, werter Archibald Mahler!“

„Mit Freude. Der Budnikowski scharrt auch schon mit den Löffeln. Wollen Sie sich noch verabschieden?“

„Ja. Denke das tut Not nach all den Turbulenzen dieses Jahres!“

…..

Der Anfang

*

Der Anfang kommt, wenn du wieder allein bist
Die Häuser sind dann dunkler als Höhlen
Und die Straße ist länger als das Leben
Und die Stadt ist größer als die Welt

*

Der Anfang ist eine Rose auf dem Pflaster
Der Anfang ist der Nebel überm Asphalt

Der Anfang der Liebe ist das Wort ich
Der Anfang der Liebe ist Angst

*

Der Anfang ist ein rostiges Messer
Der Anfang ist eine offene Wunde
Der Anfang ist eine Wölfin und wenn du kein Wolf bist

Dann ist die Stunde des Anfangs schon die Stunde des Endes

*

Der Anfang kommt, wenn du wieder allein bist
Deine Angst ist dein zweiter Schatten
Deine Liebe ist dein zweites Leben
Und die Nacht ist plötzlich weiter als die Welt

*

(Jörg Fauser / 1979 / Danke schön!)

*

Winke – Winke!

…..

…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.