damals: der narzisst will ein guter mensch werden, macht sich so seine gedanken und reibt sich an der welt

…..

…..

ein bißchen weniger bewegung bitte

ein bißchen weniger da hab´ ich einen plan

ein bißchen weniger da muß ich auch noch hin

streich es mir rot im kalender an

*

ein bißchen weniger ich weiß bescheid

ein bißchen weniger das schafft man doch

ein bißchen weniger tut mir so leid

ich befind mich grad in einem loch

*

weil irgendwann da wirst du wiedergeboren

als parkuhr vor einem bordell

oder als leeres regal in einem lidlmarkt

oder als coverversion von highway to hell

*

ein bißchen weniger die strassenseite wechseln

ein bißchen weniger es kotzt mich alles an

ein bißchen weniger gesampeltes grinsen

vor dieser freundlichkeit wird mir angst und bang

*

ein bißchen weniger bullshit und leere hülsen

ein bißchen weniger arschkriecherei und judaslohn

ein bißchen sag atmest du noch

oder bester freund sprichst du etwa schon

*

denn irgendwann da wirst du wiedergeboren

als sohn von daniel küblböck

oder als handy von franz beckenbauer

oder als ungedeckter scheck

*

ein bißchen weniger kann es ein bißchen mehr sein

ein bißchen weniger es gibt für alles einen grund

ein bißchen weniger von dieser zornesfalte

zwischen mir und deinem goldenen erdbeermund

*

ein bißchen weniger vom pogo linksherum

ein bißchen weniger von diesem kreisverkehr

ein bißchen weniger von all dem anderen

dafür soviel mehr von dir

*

(gießen / TiL / Ende Mai 2006)

…..

PS: Ja, ich weiß. Schon wieder Früher. Aber immerhin nicht Früher Früher. An diesem Abend, der sich jetzt jährt, begann ganz leise und noch unbemerkt etwas was bis heute anhält. Davon demnächst noch ein paar Liedlein. Stay tuned.

…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.